30 Jahre Sonnenapotheke

Worte des Apothekengründers Mag. pharm. Dr. Elsayed Rahman

zum 30-jährigen Bestehen  

 

Wenn man die Stationen meines Lebens betrachtet ist es für viele Menschen schwer nachvollziehbar, wie man vom Land der Pyramiden über die österreichische Hauptstadt Wien nach Gunskirchen gelangt. Eine Reise die nicht immer ganz einfach war, aber mich zu einem glücklichen Menschen machte. Nun wie kam es dazu: Nach dem 2.Weltkrieg verteilten österreichische Universitäten im Nahen Osten und Griechenland Studienpläne, in der jeweiligen Landessprache übersetzt, um ausländische Studenten nach Österreich zu holen. Die Not der Menschen war damals groß und deshalb die Universitäten halb leer. Der materielle und geistige Wiederaufbau österreichischer Bildungsstätten sollte mit dieser Maßnahme gesichert werden. Einer dieser angelockten Studenten war ich. Nach meiner Ankunft in Wien erhielt ich auf der Universität ein Jahr lang Deutschunterricht. Nach erfolgreichem Abschluss inskribierte ich dann Pharmazie in Wien. Oft dachte ich an Rückkehr in meine Heimat, doch meine Mutter ermunterte mich immer wieder das Studium zu beenden. Ich folgte diesen Ermunterungen und bin ihr dafür bis heute sehr dankbar. Denn am Ende meines Studiums lernte ich meine Frau kennen, die mir die Tore zu einer neuen Heimat und zu einem glücklichen Leben in Österreich öffnete. Als stolzer Vater/Großvater von 3 Kindern und 6 Enkelkindern ist sie nie von meiner Seite gewichen und unterstützte mich stets in allen Entscheidungen, die unseren gemeinsamen Lebensweg prägten. Nach unseren Arbeitsstationen Wien und Enns entwickelten wir gemeinsam die Idee einer eigenen Apotheke. Nach offi ziellem Ansuchen hatten wir die Möglichkeit uns zwischen Gunskirchen und Anif zu entscheiden. Wir entschieden uns für Gunskirchen, da die Bereitschaft eine Apotheke in den Ort zu bekommen sehr groß war. Alle politischen Parteien waren sich einig, die örtliche pharmazeutische Nahversorgung zu modernisieren. Denn bis zu diesem Zeitpunkt waren rezeptpflichtige Medikamente nur über Ärzte in der damaligen 4200 Einwohner zählenden Gemeinde erhältlich. Für einen Handverkauf von rezeptfreien Medikamenten mussten die Bürgernach Wels oder Lambach fahren. Mit Unterstützung der Ärzte und der Bevölkerung war es dann am 12.September 1980 soweit. Wir öffneten die Pforten der Sonnenapotheke. Am darauf folgenden 28. September folgte dann gemeinsam mit der Sparkasse ein klangvolles Eröffnungsfest. Ganz Gunskirchen feierte mit uns. 30 Jahre Sonnenapotheke möchte ich nun zum Anlass nehmen mich bei allen Menschen zu bedanken, die zur Geburt der Sonnenapotheke beigetragen haben. Auch allen Menschen die mir in den Jahren vertrauten möchte ich meinen Dank aussprechen. Abschließend wünsche ich meiner Tochter Karin alles Gute für ihre Zukunft in der „Neuen“ Sonnenapotheke. Mögen ihre Vorhaben auf dem gleichen fruchtbaren Boden sich entwickeln wie es bei mir und meiner Frau der Fall war.

 

Danke für diese wunderbare Reise.

El Mansoura – Wien – Enns – Gunskirchen

Herzlichst Ihr Mag. pharm. Dr. Elsayed Rahman  

Meine Reise- von Mag. pharm. Dr. Karin Rahman

Als Kind war ich immer davon fasziniert, wenn mein Vater in seine „Apothekenküche“ ging und für mich et-was mischte. Sei es ob ich krank war oder ich mich an meinem Fuß verletzte.Es half immer - manchmal schneller, manchmal lang-samer. Doch die eigentliche Faszination ging für mich von all den Geheimnissen aus, die in den Rezepturen steckte - das Mischen von Tees, das Rühren von Salben, all jene Dinge die den Menschen halfen gesund zu werden. Ge-nau dieses Wissen vom Heilen war schließlich meine Mo-tivation in die Fußstapfen meines Vaters zu treten. Wie gesagt die Welt der Kräuter und Elixiere haben mich immer schon fasziniert. Durch die ständige Auseinander-setzung mit dieser Thematik ist mir ein Weg geöffnet wor-den, der mich in die Welt der traditionell europäischen Medizin führte und mir bewusst machte, wie ich der al-chemistischen Tradition treu bleiben kann, ohne dabei weit über die Grenzen schauen zu müssen. Ich weiß, dass man nicht immer mit alternativen Methoden Erfolg haben kann und der Einsatz von Schulmedizin notwen-dig ist, doch glaube ich, dass es wichtig ist nicht immer nur Krankheitssymptome zu bekämpfen, sondern auch deren Ursachen zu analysieren. Prävention als Stichwort für ein modernes aufgeschlossenes Gesundheitssystem und das schnelle Erkennen von Symptomen, um rechtzei-tig reagieren zu können, spielen dabei tragende Rollen. Dies ist aber nur möglich, wenn man den Menschen als Ganzes betrachtet – als Körper, als Geist und als Seele. Denn gesund ist der Mensch nur dann wenn Seele, Geist und Körper im Gleichgewicht sind.Mit dieser meiner persönlichen Lebenseinstellung ver-suche ich in meinem Handeln, Denken und Fühlen mit der Natur zu gehen. Denn wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. So liegt mein ganzes Bemühen eine Neuorientierung in der Sonnenapotheke zu entwickeln, die das komplexe Zusammenspiel von Ursache und Wirkung in der Medi-zin vereint, die Natur der Erde dabei respektiert und den Menschen in seiner psychischen und physischen Gesamt-heit in den Vordergrund stellt. 30 Jahre Sonnenapotheke möchte auch ich nun zum An-lass nehmen und mich bei allen Menschen für ihr Vertrau-en in unsere Arbeit bedanken. Auch meinen Mitarbeitern für ihre gute Zusammenarbeit möchte ich meinen Dank aussprechen. Ohne sie wäre ein reibungsloser Ablauf hinter den Kulissen nicht möglich.

Zum Abschluss mei-ner Gedanken würde es mich freuen, wenn ich und mein Team sie auch in Zukunft in Gesundheitsfragen begleiten dürfen.

In diesem Sinne alles Gute und viel Gesundheit

Ihre Mag. pharm. Dr. Karin Rahman

Sonnenapo

Newsletter
Anmeldung


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

Impressum

Offenlegungspflicht gemäß §25 Mediengesetz: Medieninhaber, Herausgeber undVerleger: Sonnen Apotheke eU

Geschäftsführer: Mag. pharm. Dr. Karin Rahman Welser Straße 6, 4623 Gunskirchen Tel.: +43 / (0)72 46 / 87 00 office@sonnenapo.atwww.sonnenapo.at


Blattlinie: „aufleben.“ ist eine Kundenzeitschrift der Sonnen Apotheke und informiert über Prävention und Heilung von Erkrankungen sowie über Produkte und Dienstleistungen aus dem kosmetischen Bereich. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei bei der Komplementär-Medizin und im Speziellen bei der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM). Entgeltliche Veröffentlichungen sind als Promotion gekennzeichnet.

Konzept & Realisation: AnD-Istitut Peuerbach 

Fotocredits: iStock, fotolia, Quagga Illustrations

Trotz sorgfältiger Recherchen sind Änderungen, Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.