Spagyrik

 

 

Als Spagyrik bezeichnet man die Aufbereitung pflanzlicher, mineralischer und tierischer Ausgangssubstanzen nach der Kunst  und den Regeln der Alchemie. Die Ursprünge dieser traditionellen Heilkunst gehen bis in die Antike zurück.  Zu ihren bedeutendsten Persönlichkeiten in Europa ist Paracelsus zu zählen.  Das Wort Spagyrik kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „trennen“ und „wieder zusammenfügen“.

 

Spagyrische Essenzen gehören zu den wirksamsten und verträglichsten  Arzneimitteln. Sie können sowohl bei akuten als auch bei chronischen Krankheiten eingesetzt werden. 

 

Ziel der Spagyrik ist es, eine Heilpflanze so aufzubereiten, dass das in ihr enthaltene „innere Kraftpotential“ möglichst vollständig  gewonnen und als ein hochwirksames Bioregulans im Organismus wirken kann.

 

Bei der Herstellung einer spagyrischen Urtinktur werden  in mehreren Arbeitsschritten verschiedene Verfahrenstechniken, wie zum Beispiel Destillation und Veraschung, angewandt.  Zum Schluss werden die Produkte der einzelnen Arbeitsstufen  vereint.  Der Sinn dieses aufwendigen Verfahrens besteht vor allem darin, auch die empfindlichen ätherischen Öle und Duftstoffe sowie die in den Pflanzen enthaltenen Mineralsalze zu gewinnen, die dadurch Bestandteile der spagyrischen Urtinkturen (=Essenzen) werden.  Die höchsten Präparate dieser alten Kunst werden als „Quintessenz“ oder „ Elixier“ bezeichnet.

 

Aufgrund des besonderen Herstellungsverfahrens verfügt die spagyrische Urtinktur über ein hohes energetisches Potential. Das spagyrische Arzneimittel besitzt daher eine sehr breite Wirkung im Organismus.

 

Das Wesen der spagyrischen Philosophie und damit auch der spagyrischen Aufbereitung liegt nicht in der Verabreichung einzelner Wirkstoffe, sondern in der Anwendung der ganzheitlichen Kräfte jeder Heilpflanze, erhöht durch das spagyrische Herstellungsverfahren.  Ziel dieser Therapierichtung ist der Einsatz positiver Naturkräfte im Sinne der Gesunderhaltung und Regeneration.

 

 

 

 

 

ALCAHEST

 

Die Herstellungsweise der Alcahest Elixiere und Quintessenten aus Kräutern und Gewürzen gründet auf den Kräften der 3 Prinzipien (Sulfur, Merkur und Sal) sowie den 5 Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther)

Sonnenapo

Newsletter
Anmeldung


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

Impressum

Offenlegungspflicht gemäß §25 Mediengesetz: Medieninhaber, Herausgeber undVerleger: Sonnen Apotheke eU

Geschäftsführer: Mag. pharm. Dr. Karin Rahman Welser Straße 6, 4623 Gunskirchen Tel.: +43 / (0)72 46 / 87 00 office@sonnenapo.atwww.sonnenapo.at


Blattlinie: „aufleben.“ ist eine Kundenzeitschrift der Sonnen Apotheke und informiert über Prävention und Heilung von Erkrankungen sowie über Produkte und Dienstleistungen aus dem kosmetischen Bereich. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei bei der Komplementär-Medizin und im Speziellen bei der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM). Entgeltliche Veröffentlichungen sind als Promotion gekennzeichnet.

Konzept & Realisation: AnD-Istitut Peuerbach 

Fotocredits: iStock, fotolia, Quagga Illustrations

Trotz sorgfältiger Recherchen sind Änderungen, Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.